Menu Home

Petition: Keine Schliessung der Poststelle in Kempten

Petition: Keine Schliessung der Poststelle in Kempten

Die Wetziker/innen möchten mindestens 2 von ehemals 4 Poststellen behalten. Ein Kahlschlag auf gerade mal 1 Poststelle kommt einer Streichung des Service Public gleich und entspricht nicht dem Willen der Wetzikerinnen und Wetziker! 

Machen Sie mit - jede stimme zählt!! Die Petition der EVP und CVP wird unterstützt von:

alternative Wetzikon, Freie Liste Wetzikon, SP Wetzikon, BDP Wetzikon, Quartierverein Kempten, Grüne Wetzikon, syndicom, Grünliberale Wetzikon

 

  Unterschriftsbogen direkt hier herunterladen

Direkt hier online der Petition zustimmen

 

Wir sind mit dem Gelben Riesen eng verknüpft und wollen keinen Boykott sondern eine Zusammenarbeit. Die Gründe für den Erhalt einer zweiten Poststelle führen wir hier an: 

  • Eigentümer der Post ist zu 100% der Bund. Der Service Public wollen wir in Wetzikon (er)leben und uns nicht vom hören sagen vorstellen müssen.
  • Eine Streichung von 4 auf 2 Poststellen genügt. Das ist 50% weniger Service Public!
  • 12‘000 wohnhafte Personen in Oberwetzikon und Kempten müssen plötzlich die Poststelle in Unterwetzikon aufsuchen. Im Vergleich dazu hat das Heididorf in Maienfeld die kleinste Poststelle der Schweiz mit gerademal einer Handvoll Häusern im Einzugsgebiet.
  • In Uster betreibt die Post 2 Filialen welche nicht einmal 1 Kilometer auseinander sind. Die Poststelle 1, Unterwetzikon und die Poststelle 3, Kempten wären mehr als doppelt soweit auseinander.
  • Die Post plant an den Kundenbedürfnissen vorbei. Die Wetziker/innen möchten in Zukunft auf der Post Bargeld einzahlen und Briefmarken kaufen. Unsere Stadtbewohner/innen wollen nicht mit Automaten und Selbstbedienungsboxen leben.
  • Viele ältere Menschen sind auf die nahegelegene, bediente Poststelle angewiesen und nutzen das Angebot. Die Poststelle in Kempten ist gut besucht und die Infrastruktur stimmt.
  • Die Poststelle 1 Wetzikon ist dezentral gelegen und für den motorisierten Individualverkehr (MIV) schlecht erschlossen. Ein Verkehrs-Chaos ist heute schon an der Tagesordnung.
  • Der Busbahnhof am Wetziker Bahnhof ist sehr nahe zur Post gelegen. Die VZO wird wegen anstehenden Taxis sowie Autos mit Postkunden Verspätungen in Kauf nehmen müssen.
  • Mit dem Ausbau von 4 auf 6 Schalterstellen in Unterwetzikon sollen zusätzlich 12‘000 Kunden aus Oberwetzikon und Kempten bedient werden können. Das ist für Alle zu wenig. Auch die Unterwetziker/innen möchten in der absehbaren Warteschlange nicht anstehen. Wo ist da der Service Public geblieben?
  • Die Bedenken des Stadtrates welcher die Vorgehensweise der Post CH AG zur Schliessung von 2 weiteren Poststellen bemängelt wurde nicht wahrgenommen. - Die Post ist Treffpunkt der umliegenden Quartiere. Menschen schätzen die Kontakte und eine nahe Versorgung der Grundbedürfnisse. Die Post bietet dazu einen Teil an und wir lassen uns diesen nicht nehmen! 

Den Petitionsbogen finden Sie hier zum Download oder können Sie an den folgenden Orten beziehen:

- Schneider Eisenwaren und Haushalt AG
- Metzgerei Niffeler
- Lemo Ledermode AG

oder bei politischen Vertretern der EVP und CVP

Lanciert von: EVP Wetzikon
Ursi Cossalter, Goldbühlstrasse 3, 8620 Wetzikon
Gestartet am 24.12.2016 und beendet am 15.01.2017