Menu Home

Baumpatenschaft Zürcher Oberland - EVP-Bänkli

Baumpatenschaft Zürcher Oberland - EVP-Bänkli

Just nach den Parlamentswahlen 2014 traten die beiden Initianten des Projektes Baumpatenschaft Zürcher Oberland, Dominik Scheiblerund Stefan Burch, an die Oeffentlichkeit. Mit ihrem Projekt wollen sie erreichen, dass einzelne schöne und charakteristische Bäume in unseren Wäldern nicht für die Produktion verwendet und gefällt werden.

Um die Eigentümer zu entschädigen, werden für diese Bäume Patenschaften gesucht. Als Stefan Burch Ende Mai das Projekt den Mitgliedern vorstellte, gab es einen spontanen Antrag, dieses ausgezeichnete Projekt zu unterstützen. Trotz leerer Wahlkasse wurde beschlossen, die Patenschaft für einen „Bänkli-Baum“ im Kemptner Tobel zu übernehmen. Die Ortsgruppe will damit ein Zeichen setzen für Beständigkeit in unserer schnelllebigen Zeit und den nachfolgenden Generationen einen beschützenden Baum hinterlassen.

Nach der Wahl des Baumes, setzte ein Wetteifern für den besten „Bänkli-Spruch“ ein. Schlussendlich siegte der Spruch von Hubi Rüegg, sen.: „CHUMM SITZ UND LUEG AA, WAS DE SCHÖPFER HÄT TAA ! EVP WETZIKE“

 

Die EVP freut sich, den Wanderern im Kemptner Tobel eine Bank zum Verweilen zur Verfügung zu stellen.

Bilder